zurück

Gemeinsam Planen

von Elke Maria Alberts

Auslöser für den Neubau oder Ausbau von Bildungseinrichtungen gibt es viele...

... inklusive Unterrichtsmodelle,
... Ganztagsschule (offen oder gebunden),
... Erweiterungs- oder Sanierungsbedarf,
... veränderte Sicherheitsanforderungen,
... Anstieg oder Rückgang von Schülerzahlen sowie
... Neuausrichtung oder Spezialisierung pädagogischer Konzepte.

Die Planung geplant

Nicht die Art des Auslösers entscheidet über Erfolg oder Nichterfolg des Projektes, sondern die strategische Vorgehensweise. Welche Einflussfaktoren auf schulische Bauvorhaben einwirken und welche davon fördernd, hemmend oder gar gefährdend, stellt sich häufig erst in der Rückbetrachtung heraus. Nur wenige Verantwortliche verfügen über die Erfahrung in der Handhabe komplexer Bauprojekte, um moögliche Probleme im Vorhinein erkennen und vermeiden zu können. Schon die Entscheidung, ein Bauvorhaben zu beginnen oder noch auszusetzen, um die erforderlichen Ressourcen sicherzustellen, setzt ein hohes Maß an Weitsicht voraus und somit qualifizierte Entscheider.

Qualität des Prozesses

Doch wer trifft die relevanten Entscheidungen und auf Basis welcher Sachverhalte? Welche Personen müssen wann und wie eingebunden werden? Und nicht zuletzt: Wie lautet das exakte Ziel eines Bauvorhabens, welche Anforderungen und Wünsche gilt es zu berücksichtigen und umzusetzen? Jede einzelne Antwort beeinflusst die Qualität des Ergebnisses und den Erfolg des gesamten Projektes. Da ist es hilfreich, wenn man die Erfahrung von kompetenten Fachleuten ein- beziehen kann.

Soziale Architektur ist wirtschaftlich

So verschiedenartig unsere planerischen Aufgaben auch sind, das Ziel ist immer gleich: ein maximierter und nach- haltiger Nutzwert von Gebäuden und Einrichtungen bei minimierten Kosten. Erfolgreiche Bauprojekte im Sektor der sozi- alen Architektur sind kein Hexenwerk, sondern das Ergebnis sorgfältiger und umfassender Planung. Ein gut geplantes Schulgebäude überzeugt nicht nur pädagogisch, sondern auch wirtschaftlich: Es schafft ein Maximum an Möglichkeiten und Wohlbefinden für alle Nutzer, zudem schont es die finanziellen Ressourcen beim Bau wie auch beim Unterhalt.

zurück

Zurück